Wertmarken-Hersteller

Übersicht der Präge-, Hersteller- und Vertriebsfirmen für Notgeldmünzen, Marken, Zeichen, Jeton und Chips aller Art, Briefmarkenkapselgeld sowie Einkaufswagenchips aus Metall, Kunststoff und Keramik seit ca. 1820 bis heute in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Während im Mittelalter und in der frühen Neuzeit Marken und Zeichen (teken oder teiken etc.) meist von städtischen, bischöflichen oder fürstlichen Münzmeistern neben ihrer offiziellen Münzprägung hergestellt bzw. in Nürnberg oder im Harz u.a. Rechenpfennige von spezialisierten sogenannten Rechenpfennigschlägern in Handwerksbetrieben geprägt wurden, setzte mit der Industrialisierung Mitte des 19. Jahrhunderts die Fertigung in wenigen, meist überregional liefernden speziellen Metallwaren- und Prägefirmen ein.

Die Firmen L. Chr. Lauer in Nürnberg, Heinrich Kissing in Menden und Carl Poellath in Schrobenhausen sowie einige weitere dominierten im 19. und frühen 20. Jahrhundert den deutschen Markt, trotzdem gab es sehr viele kleinere Betriebe, die ebenfalls Marken aller Art, oder von 1916 bis 1921/1923, auch Notmünzen prägten bzw. größere Firmen, die z.B. im bescheidenen Umfang neben Orden, Abzeichen, Medaillen, Plaketten und anderen Kleineisen- oder Messingwaren, auch Wertmarken herstellten und vertrieben. Kissing in Menden und Poellath in Schrobenhausen waren z.B. gleichzeitig die wichtigsten Prägefirmen für religiöse Medaillen, Wallfahrtsmedaillen und andere Devotionalien.

Zu unterscheiden sind dabei die eigentlichen Prägefirmen, welche die Marken selbst herstellten und z.B. auch die Prägestempel fertigten, von denen, die lediglich mit erworbenen vorgefertigten Stempeln prägten und Großhändlern, bei denen man zwar Bestellungen aufgeben konnte, die jedoch in anderen Prägefirmen die Marken ausführten ließen. Bei vielen Firmen, u.a. für Vereinsbedarf (siehe u.a. Richter in Köln), ist daher heute nicht mehr eindeutig zu klären, ob die eigentliche Prägung wirklich dort erfolgte. Wenn sich Hinweise auf die Lieferung von Marken nachweisen lassen, wurden aber auch diese Firmen erfasst.

Hinzu kommen die Betriebe, die vorgeprägte anonyme Werth- oder Wertmarken lediglich mit Punzeinschlägen (u.a. Buchstaben, Symbolen oder Wörtern versahen) oder anonymen (stumme) Marken verkauften, die sie von anderen Firmen bezogen. Einige Großbetriebe, z.B. Zechen oder Metallwarenhersteller, die über eigene Schlossereien verfügten, stellten mitunter Wertmarken, Kontrollmarken oder z.B. Gruben-Fahrmarken selbst her, meist lediglich durch Punzeinschläge und nur für den Eigenbedarf.

Groß war die Zahl der Firmen, die zwischen 1916 und 1921/1923 Notgeldmünzen prägten, einige stellten weder vorher noch danach Marken her, einige existieren jedoch bis heute (z.B. Kissing in Menden oder Deumer in Lüdenscheid). Während dieser Zeit wurden auch Notgeldmünzen oder Spendenmarken aus Porzellan, Steinzeug oder Irdenware hergestellt, auch die Töpfereien bzw. Manufakturen werden hier aufgeführt. Dies gilt auch für die wenigen Firmen, die zwischen ca. 1920 und 1922 Briefmarkenkapselgeld aus Aluminium, Zelluloid und Pappe produzierten.

Nach dem Zweiten Weltkrieg reduzierte sich die Zahl der Hersteller auf wenige Firmen, erst seit den 1980er Jahren kam es zu vielen Neugründungen, u.a. zur Herstellung von Autowaschmarken, Nachttresormarken, Getränkemarken, Biermarken, Disko-Marken, Eintrittsmarken für Schwimmbäder oder andere Sporteinrichtungen sowie seit einigen Jahren für Apothekentaler. Durch den „Boom“ der Fertigung von Einkaufswagenchips aus Kunststoff und später aus Metall Mitte der 1990er Jahre entstanden zahlreiche neue Firmen, die sich auf die Herstellung von Werbemitteln und Kunststoffwertmarken spezialisierten. Sie sind heute via Internetrecherche leicht zu finden, ihre Werbung findet sich auf vielen Plattformen.

Eine Zusammenstellung aller Präge-, Hersteller- und Vertriebsfirmen seit der Mitte des 19. Jahrhunderts liegt bisher nicht vor, sie soll hier entstehen und künftig weiter ausgebaut werden.

Einen guten Überblick über die Firmen, die z.B. von 1916 bis 1923 Notgeldmünzen prägten, geben die Ralf Müller und Wolfgang Peltzer in der Neuauflage des Werkes von Walter Funck (s.u.). Eine längere Liste legte auch Wolfgang Hasselmann in seinem Wertmarken Lexikon (s.u.) vor.

Zahlreiche andere Wertmarken-Publikationen erwähnen die eine oder andere Prägefirma, alte Bezugsquellennachweise nennen gelegentlich ansonsten kaum bekannte Firmen, so dass sich hier im Laufe der Zeit vermutlich eine relativ vollständige Liste ergeben wird.

Auch dies ist ein langfristig angelegtes Projekt, gerne können Sie Ergänzungen oder Korrekturen an info@wertmarkenforum.de senden.

 

Quellen

Das große deutsche Bezugsquellenwerk 1947/1948   Das Grosse Deutsche Bezugsquellenberg. Die Industrie in der Britischen Zone I, 1947/1948, Bequna-Verlag Remscheid-Lennep, o.J. (1947).

Hasselmann, Berlin    Wolfgang Hasselmann, Berlin Marken und Zeichen, München 1987.

Hasselmann, Lexikon    Wolfgang Hasselmann, Marken und Zeichen Lexikon, Lexikon für die im deutschsprachigen Raum aus Metall geprägten Marken und Zeichen in 4 Bänden, CD-ROM, Verlag für digitale Publikationen Bogon, Berlin 2007.

Leipner    Nils Leipner, Marken und Token der ehemaligen Deutschen Kolonien (Deutsche Schutzgebiete) aus der Zeit des Deutschen Kaiserreiches, Selbstverlag des Autors, 2. korrigierte Auflage, Uelzen 2016.

Menzel    Peter Menzel, Deutschsprachige Notmünzen und Geldersatzmarken im In- und Ausland 1840 bis 2002, CD-ROM, Erste digitale Ausgabe 2014, Winfried Bogon Verlag für Digitale Publikationen, Berlin 2014.

Müller/Peltzer    Ralf Müller und Wolfgang Peltzer in der Neuauflage des Werkes von Walter Funck, Die Deutschen Notmünzen, Gietel Verlag Regenstauf, 8. Auflage 2012 (Auflistung der Prägefirmen mit Zuordnung der Ausgabestellen, S. 672–679).

Pick    Albert Pick, Briefmarkengeld, Braunschweig 1970.

Stahl, Apo-Taler Apothekentaler, Sonderausgabe »Wert«Markenforum 1-2006 (XVIII. ergänzte Auflage, September 2014), nur als PDF erschienen.

WMF  »Wert«Markenforum, Jg. 1–21 (1995–2015).

 

Übersicht

1) Prägeanstalten für Wertmarken aller Art aus Metall (seit ca. 1820) und Notgeldmünzen (1916–1923 und 1947)

2) Hersteller von Porzellannotgeldmünzen (ca. 1920-1923)

3) Hersteller von Briefmarkenkapselgeld aus Aluminium, Zelluloid und Pappe (ca. 1920–1922)

4) Hersteller von Marken und / oder EKW-Chips aus Kunststoff (seit ca. 1945)

 

1) Prägeanstalten für Wertmarken aller Art aus Metall
(seit ca. 1820) und Notgeldmünzen (1916–1923 und 1947)

 

Deutschland (und ehemalige deutsche Gebiete)

 

Altbach (Baden-Württemberg)

O. Frank
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Altona (Hamburg)

H. W. Kobner & Co
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Ascheberg (Schleswig-Holstein)

Apotheken-Service Supplitt GmbH (Trentrade 27, 24326 Ascheberg)
u.a. Lieferant für Apothektentaler (Quelle: Stahl, Apo-Taler)
Homepage: www.supplitt.de

 

Attendorn (Nordrhein-Westfalen)

M. Kutsch
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer  und  Menzel 2014)

 

Bergedorf (Hamburg)

Raskawerk Max Armbruster & Co.
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Berlin

F. W. Assmann & Söhne (Lüdenscheid, Lager in Berlin, Friedrichsgracht 59)
Knopf- und Metallwarenfabrik, vertreten in Berlin (bis 1875) durch G.B. Pfefferkorn (Botanische Gartenstraße 2, Berlin Schöneberg), in Berlin offenbar nur Vertrieb von Marken (Quelle: Hasselmann, Berlin, S. 47, 352)
siehe auch unter Lüdenscheid (s.u.)

Richard Bellair & Co. (Friedrichstraße 182)
Broncewaarenfabrik, Fabrik von Metallknöpfen, Galvanoplastisches Institut
Prägung von Marken, u.a. um 1875 (Quelle: Hasselmann, Berlin, 352)
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Buschbeck & Co. (Sebastianstraße 34, Berlin S)
Herstellung von Metallknöpfen, militärischen Effekten, Fabrication von Bronzewaaren und galvanischen Plastiken, Herstellung von Marken aus allen Metallen (Quelle: Hasselmann, Berlin, S. 352).
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Gürtlermeister Färber
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

C.Hahn
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Hänel & Schwarz
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer)

Theodor Kaiser
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

L. Chr. Lauer GmbH (Nürnberg, Kleinweidenmühle 12, gegr. 1790, Zweigfabrik in Berlin SW seit 1883, Ritterstraße 81, 1906 Übernahme von Gustav Rockstroh)
Prägung u.a. von Medaillen, Marken und Vereinsabzeichen (Quelle: Hasselmann, Berlin, S. 181–182).
siehe auch unter Nürnberg (s.u.)

Loos (Unterwasserstraße 2)
Daniel Loos, Daniel Loos Sohn, Gottfried Bernhard Loos, Münzen- und Medaillen-Prägeanstalt. u.a. Prägung von L´hombre-Marken, Boston-Marken und Whist-Marken, Jetons in den 1820/1830 Jahren (Quelle: Hasselmann, Berlin, S. 352). Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)
Literatur:

Neues Verzeichnis der Denk- und Gelegenheitsmünzen, auch L´hombre-, Boston und Whist-Marken, u.a.m., welche bei Daniel Loos Sohn in Berlin und in den mehrsten Städten Deutschlands für den beigefügten Preis zu haben sind, Berlin 1820.
1830 – Loos, Verzeichnis sämmtlicher Denk- und Gelegenheitsmünzen, welche aus der Berliner Medaillen-Münze von G. Loos hervorgegangen sind, Berlin 1830.

Bruno Mädler
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

August Mentel
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

Paul Meywald (vormals E.F. Retzdorf, Französische Straße 64)
Hersteller von Metallknöpfen und militärischen Utensilien, Prägewerkstatt für Medaillen und Fabrikzeichen, u.a. um 1875 (Quelle: Hasselmann, Berlin, S. 352).

Rathe & Presch (Rüdersdorfer Straße 7)
Fabrik für Metallknöpfe, Hersteller für sämtliche Militär-Effekten aus jedem Metall, Prägung von Jetons und Firmenmarken, u.a. um 1875 (Quelle: Hasselmann, Berlin, S. 352). Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

C. H. Röhll (Kronenstraße 25, Berlin W. 25)
Militärische Effecten- und Borden-Fabrik für alle militärischen Einheiten, Prägung u.a. von Jetons und Fabrikzeichen, gegründet 1822 (Quelle: Hasselmann, Berlin, S. 237, 352). Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Eduard Sachs (Taubenstraße 10)
Fabrik sämtlicher Uniformen und Militär-Effekten. Prägung von Medaillen und Jetons wie Fabrikzeichen, u.a. um 1875 (Quelle: Hasselmann, Berlin, S. 352). Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Sonnenberg
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Staatliche Münze Berlin
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer)

Heinrich Timm
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

A. Werner & Söhne
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

 

Bochum (Nordrhein-Westfalen)

Wilhelm Kuhne
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und  Menzel 2014)

 

Bonn (Nordrhein-Westfalen)

F. Hoffstätter
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Braunschweig (Niedersachsen)

Gustav Hanneck
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Burscheid (Nordrhein-Westfalen)

Carl Staller & Co.
Prägung u.a. von Kontrollmarken und Werkzeugmarken aus Metall. Außerdem wurden „Häutemarken“ aus Holz hergestellt (Quelle: Das große deutsche Bezugsquellenwerk 1947/1948)

 

Chemnitz (1953 bis 1990 Karl-Marx-Stadt / Sachsen)

Metallwarenfabrik Eigenbrod
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Danzig (heute Gdańsk / Polen)

Danziger Gewehrfabrik
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

Moritz Stumpf & Sohn
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Döbeln (Sachsen)

Robert Tümmler
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer)

 

Dortmund (Nordrhein-Westfalen)

Philipp Boß
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Duisburg (Nordrhein-Westfalen)

Friedrich W. Schnürle GmbH (Lennestraße 10–12, Duisburg)
Hersteller für Schilder, Stempel und Metallwaren, die ein Gravier- und Prägewerk sowie eine Siebdruckerei betrieb, um 1980 auch Anfertigung von Werkzeugmarken, Kontrollmarken, Wertmarken, Automatenmarken und Garderobenmarken.
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)
Prägung u.a. von Werkzeugmarken, Kontrollmarken, Kohlenmarken, Biermarken, Wertmarken und Garderobenmarken (Quelle: Das große deutsche Bezugsquellenwerk 1947/1948)
wertmarkenhersteller-friedrich-w-schnuerle-gmbh-duisburg-um-1980
Homepage: www.schnuerle.de

 

Elberfeld (Nordrhein-Westfalen)

Adam Donner
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

 

Esslingen (Baden-Württemberg)

Otto Beh
Prägeanstalt u.a. Prägung von Wertmarken, Konsummarken, Getränkemarken, Pfandmarken, Gasmarken und Milchmarken
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)
Literatur: Gerhard E. Kümmel, 125 Jahre Gravier- und Prägeanstalt Otto Beh, Esslingen, Medaillen – Plaketten – Anstecknadeln, ngen, Esslingen 2011.

 

Filderstadt (Baden-Württemberg)

Stuttgarter Metallwarenfabrik Wilhelm Mayer & Franz Wilhelm e.K.
siehe Stuttgart

 

Fischern (Rybáře, Stadtteil von Karlsbad, Tschechien)

Abzeichen-Haus
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Frankfurt am Main (Hessen)

Jörgum & Trefz
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

E. Ferdinand Wiedmann
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

 

Freiberg (Sachsen)

Staatliche Sächsische Münze Muldenhütten
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer)
wikipedia-Muldenhütten

 

Fulda (Hessen)

Graveur Ignaz Hober
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Göppingen (Baden-Württemberg)

Württembergisch Metallwarenfabrik
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

 

Halle (Sachsen-Anhalt)

Raska-Werke, Max Armbruster
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer)

 

Hamborn (Nordrhein-Westfalen)

Carl Marks
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Hamburg

Staatliche Münze Hamburg
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

Huwald & Volkmann (Alstertor 1)
Prägung u.a. von Kontrollmarken aller Art, z.B. Werkzeugmarken, Fahrradstandmarken, Biermarken, Essenmarken etc. (Quelle: Das große deutsche Bezugsquellenwerk 1947/1948)

 

Hannoversch-Münden (Niedersachsen)

Haendler & Natermann
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

 

Heilbronn (Baden-Württemberg)

August Müller
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Heubach (Baden-Württemberg)

Dr. Ising GmbH (Gmünder Strasse 21, 73540 Heubach)
prägt u.a. Apothekentaler, Werbemarken, EKW-Chips etc. (Quelle: Stahl Apo-Taler)

Fritz Reu
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Hof (Bayern)

Theodor Eggmann
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer)

 

Jena-Löbstedt (Thüringen)

Hermann Wernstein
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Iserlohn (Nordrhein-Westfalen)

F. W. Knies Söhne
Metallwarenfabrik, Prägung u.a. von Hundesteuermarken, Wertmarken und Marken aller Art in den 1930er Jahren (Ein Verkaufskatalog aus dem Jahr 1934 ist erhalten, Slg. Bernd Thier).
Prägung u.a. von Fahrmarken, Kohlenmarken, Essenmarken und Werkzeugmarken (Quelle: Das große deutsche Bezugsquellenwerk 1947/1948).
Homepage: www.knies-manufaktur.de

 

Kassel (Hessen)

Wilhelm Klaren
Knopffabrik, Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Kirchheim (Baden-Württemberg)

Ulrich Maier
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Köln (Nordrhein-Westfalen)

LM Accessoires GmbH (seit 2017 REFLECTS GmbH) (Toyota Allee 54, 50858 Köln)
ehemals Vertrieb / Hersteller u.a. von EKW-Chips aus Metall
Homepage: www.reflects.de

Beutelstahl
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

H. Kottke
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

Kußmann & Berkenhoff (Annabergstraße 4, Köln-Mülheim)
Prägung u.a. von Kontrollmarken (Quelle: Das große deutsche Bezugsquellenwerk 1947/1948)

Bernhard Richter (Weyerstraße 19)
Fahnenfabrik, Vertrieb (und Prägung?) von stummen Wertmarken, u.a. um 1914
wertmarkenforum.de/koeln-bernhard-richter

 

Krefeld (Nordrhein-Westfalen)

R. Niescher
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

 

Leipzig (Sachsen)

Richard Beator, Calvisiustraße 5, Leipzig
Gravier- und Prägeanstalt, Hersteller für Kontrollmarken aller Art: Hundemarken, Wäschemarken, Müllmarken, LPG-Marken usw.
Geschichte: 1897 (19.11.) gründet Richard Beator eine Gravieranstalt, Metallstempel- und Werkzeugfabrik. Die Fabrikationsstätte befand sich zeitweise (bis 1935) in Leipzig-Plagwitz. 1931 (16.9.) verstirbt Richard Beator. Kurt Berger (Schwager) steht der Firma als Betriebsleiter vor, die er 1934 (31.10.) als Eigentümer übernimmt. 1935 (Mai) Umzug des Betriebes in die Calvisiusstraße 5. Im Jahr 1946 (30.4.) verstirbt Kurt Berger. Ab 1947 (1.1.) befindet sich das Unternehmen im Besitz von Werner Berger; führender Betrieb im östlichen Deutschland für Marken und Zeichen. 1993 Aufgabe der Anstalt (Quelle: Hasselmann, Lexikon S. 124; Menzel 2014)

Beck & Co.
Gravier, Guillochier und Prägeanstalt, gegründet 1874, um 1908 Inhaber Emil Thonfeld, u.a. um 1908 Prägung von Kontrollmarken, Biermarken, Wertmarken und Hundesteuermarken (Quelle: Leipner S. 110)

Eduard Berger
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

Otto Christmann
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

Fa. Kuske
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Möller
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Mütze & Hennig
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

 

Lüdenscheid (Nordrhein-Westfalen)

F. W. Assmann & Söhne (Leipziger Straße 66 / Schützenstraße 46/47)
Fabrik für Uniformknöpfe, Abzeichen, Beschläge, Koppelschlösser und Schnallen, Dependance in Berlin, vertreten in Berlin (bis 1875) durch G.B. Pfefferkorn (s.o.), u.a. Prägung und Vertrieb von Marken (Quelle: Hasselmann, Berlin, S. 47, 352).
Abbruch der Werksgebäude: www.bauforum24.biz
siehe auch unter Berlin (s.o.)

Berg & Nolte
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

F. W. Busch
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

Wilhelm Deumer (heute Deumer GmbH, Gartenstraße 5–9, 58511 Lüdenscheid)
1863 erwarb Heinrich Wilhelm Deumer (geb. 1832) von Knopffabrikanten zwei auf dem Stadtgraben in Lüdenscheid stehende Häuser und gründete dort eine Fabrik für Abzeichen. Die größere Fabrik wurde 1878 außerhalb der Altstadt neu errichtet. Hergestellt wuren Abzeichen aller Art, später auch Orden und vor allem Medaillen. Die Firma Deumer existiert bis heute und produziert u.a. Schützenorden, Schützenabzeichen und Schützenbedarf aller Art sowie hochwertige Manschettenknöpfe (Deumer GmbH, Gartenstraße 5-9, 58511 Lüdenscheid).
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer)
Literatur: Peter Ilisch, Medaillen aus der Prägeanstalt Deumer / Lüdenscheid, Numismatisches Nachrichtenblatt 38, 1989, S. 113–120.
wertmarkenforum.de/wertmarkenhersteller-wilhelm-deumer-luedenscheid
Homepage: deumer.de

Dicke & Hugel
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

F. Dunker
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Emil Jüttner (Heedfelder Straße 70)
Prägung u.a. von Kontrollmarken (Quelle: Das große deutsche Bezugsquellenwerk 1947/1948)

Gebrüder Kugel & Fink
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

Max Kugel
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Noelle & Hueck
Metallwarenfabrik, Prägung u.a. von Metallkontrollmarken (Quelle: Das große deutsche Bezugsquellenwerk 1947/1948)

Tweer & Turck (Gustavstraße 1)
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)
Prägung u.a. von Betriebskontrollmarken (Quelle: Das große deutsche Bezugsquellenwerk 1947/1948)

 

Ludwigshafen a. Rh. (Baden-Württemberg)

Werkseigene Werkstatt der Badischen Anilin & Sodafabrik
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Magdeburg (Sachsen-Anhalt)

S. Friedenthal
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

H. Held
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Magdeburger Metallwarenfabrik, E. G. Scheele
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer)

E. G. Scheele
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Markneukirchen (Sachsen)

Gustav Brehmer
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

 

Menden in Westfalen (Nordrhein-Westfalen)

Heinrich Kissing (heute Kissing GmbH, Werler Straße 18, 58706 Menden)
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)
Gegründet 1850, prägt u.a. Marken und Zeichen aller Art, Apothekentaler, EKW-Chips aus Metall
wertmarkenforum.de/wertmarkenhersteller-heinrich-kissing-menden-1954
Homepages:
www.kissing-menden.com 

www.kissing-medaillen.de 

www.kissing-marken.de 

 

Devotionalien- und Metallindustrie GmbH Schulte
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

 

Menden im Rheinland (Nordrhein-Westfalen)

G. Krummacher
Prägung u.a. von Werbemarken
wertmarkenforum.de/berlin-hi-fi-studio-rucker-werbemarke

wertmarkenforum.de/duisburg-eberhard-dieke-werbemarke-ios

 

München (Bayern)

Deschler & Sohn
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Drescher
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

E. Gärtner
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Neheim (Nordrhein-Westfalen)

Gebr. Kaiser & Co.
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Nürnberg (Bayern)

Heinrich Arld GmbH (Saganer Str. 18, 90475 Nürnberg)
Prägeanstalt, Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014).
Geschichte: 1861 ist Andreas Heinrich Arld in Nürnberg als Gürtler tätig; 1876 führt er einen eigenen Betrieb in der Breiten Gasse 72, 1893 eine Gürtlerei sowie ein Militäreffekten-, Karneval- und Theaterrequisitenfabrikationsgeschäft, außerdem eine Gravier und Prägeanstalt in Bleiweishof 147 (Gemeinde Glaishammer, später Wilhelm Späth-Straße 147, 1915 Wilhelm Späth-Straße 5). 1925 wird eine Münzprägeanstalt, Karneval und Theaterschmuck, 1949 Metallwarenfabrik.
1995 Inhaber Reinhold Schrödl, Metallwarenfabrik und Münzprägeanstalt, Humboldtstraße 158, seit Dezember 2005 Saganer Str. 18 (Informationen von Bernd Schreiber, Nürnberg)
Homepage: www.arld.de

Metallwarenfabrik H. Arnold
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Conrad Balmberger
Prägung u.a. von Kinderspielgeldmünze, Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014).
Prägeanstalt, 1882 Conrad Balmberger, Übernahme der Firma Habelt (Spiel- und Rechenpfennig-macher), Gostenhofer Hauptstraße 38, später Obere Kanalstraße 8
1886 Gravier- und Prägeanstalt C. Balmberger, Inhaber Friedrich Balmberger
1905 Münzprägeanstalt und Metallwarenfabrik, Fürther Straße 199
1968 verkauft und 1980 Verlegung nach Fürth/Sack, Produktion bis Ende der 1990er Jahre (Informationen von Bernd Schreiber, Nürnberg)
wertmarkenforum.de/wertmarkenhersteller-c-balmberger-nuernberg-werbeanzeige-1931

www.nuernberginfos.de/traditionsfirmen-aus-nuernberg/balmberger-muenzpraege.html

 

Ludwig Christian Lauer GmbH (Nürnberg, Kleinweidenmühle 12, gegr. 1790, Zweigfabrik in Berlin SW seit 1883, Ritterstraße 81)
Prägung u.a. von Medaillen, Marken und Vereinsabzeichen (Quelle: Hasselmann, Berlin, S. 181–182); Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)
Prägeanstalt, 1790 Rechenpfennigschlagerei an der Waizenstraße 34
1847 von Ludwig Christian Lauer übernommen, 1850 Lorenz Nr.1468
1854 Einsatz von Prägemaschinen für die Herstellung von Münzen und Medaillen Abzeichen- und Metallwaren
1860 Kleinweidenmühle 12, Gravier- und Prägeanstalt, Stanz- und Zieharbeiten Emailier-Anstalt
1893 Filialbetrieb in Berlin, Ritterstraße 81 (Fabrikmusterlager), später Unter den Linden 32
Vertretungen in Berlin, C. Nolte, W.Krausenstraße 76, später Otto Nolte & Co Mathieustraße 3, München, Ludwig Müller, Herzogspitalstrasse 13 und Wien, Felix Faith, Franzensbrückenstr. 13
bis ca. 2014 L. Chr. Lauer GmbH, Röthenbach/Pegnitz
Schutzmarke: Posthorn mit L, später LN 1790 (Informationen von Bernd Schreiber, Nürnberg)
Hersteller u.a. von Wertmarken, Biermarken, Kontrollmarken, Konsummarken, Schlüsselmarken und Festmünzen
wertmarkenforum.de/wertmarkenhersteller-l-chr-lauer-nuernberg-werbeanzeige-1931

wertmarkenforum.de/nuernberg-l-chr-lauer-werbemarke-eines-wertmarkenherstellers

siehe auch unter Berlin (s.o.)

 

Johann Michael Zeiser
Prägeanstalt, 1885 Johann Michael Zeiser, Fürther Straße 43
1887-1889 Fürther Straße 46, Herstellung von Medaillen und Biermarken, 1891 J.M. Zeiser Nachfolger, Fürther Straße 88a (Informationen von Bernd Schreiber, Nürnberg)

 

Oberstein (Idar-Oberstein / Rheinland-Pfalz)

Gebrüder Stern, später Schmidt & Lautenbach
eigentlich Herstellerfirma für unechten Schmuck, Ketten und Galanteriewaren
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)
www.idar-oberstein.de/pressearchiv/details

 

Offenbach (Baden-Würtemberg)

Christian Bickhardt
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Osnabrück (Niedersachsen)

G. Kromschröder
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Ernst Seiler (Rolandsmauer 11/12)
Prägung u.a. von Kontrollmarken (Quelle: Das große deutsche Bezugsquellenwerk 1947/1948)

 

Petersberg (Hessen)

Apotheken Marketing Peter Tittel (Brauhausstr. 18, 36100 Petersberg)
lieferte u.a. Apothekentaler (Quelle: Stahl Apo-Taler)

 

Pforzheim (Baden-Württemberg)

Henecka
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

B.H. Mayer’s IdentitySign GmbH (Steubenstraße 21, 75172 Pforzheim), später auch B.H. Mayers Kunstprägeanstalt GmbH (Einsteinstraße 1, 85757 Karlsfeld) / heute Mayer Mint GmbH
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014).
Bernhard Heinrich Mayer (1843–1911) gründete 1871 im baden-württembergischen Pforzheim einen Prägebetrieb, der im Jahr 1911 zur Hofkunstprägeanstalt ernannt wurde. 1993 ging aus der B.H. Mayer’s Kunstprägeanstalt KG, die mit der Herstellung von Münzen, Medaillen und Plaketten betraut war, eine eigenständige Tochterfirma hervor. Die B.H. Mayer’s IdentitySign GmbH stellt Pins, Anstecknadeln, Schlüsselanhänger und Namensschilder her und ist zugleich für den Vertrieb zuständig. Im Jahr 1998 wurde die B.H. Mayer’s Kunstprägeanstalt KG von der Münz-Prägstatt GmbH aus Karlsfeld bei München übernommen und in eine GmbH umgewandelt. Beide Unternehmen blieben zunächst eigenständig, bevor sie wenig später in einem neuen Gebäude in Karlsfeld ihr gemeinsames Domizil errichteten. Da beide Firmennamen bei ihren Auftraggebern gut eingeführt sind, wird in der Literatur meist nur „B.H. Mayer“ angeführt. In Münzkatalogen findet man die beiden Firmen unter folgenden Kürzeln:
BHM = B.H. Mayer’s Kunstprägeanstalt GmbH, Pforzheim bzw. Karlsfeld
JRM = Mayer’s Mint GmbH, Pforzheim
Homepages:
www.identity-sign.de

www.mayermint.com

 

Pirna (Sachsen)

Prägeanstalt der Fachgruppe Numismatik
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Pulsnitz (Sachsen)

VEB Stadtwirtschaft
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Roßwein(Sachsen)

F. O. Naupert, Inh. Franke
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Röthenbach

Christian Lauer
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Saalfeld (Thüringen)

Fa. Geißler
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Schoeneich

Maschinenfabrik Ulmer Geld
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Schrobenhausen (Bayern)

Carl Poellath
Prägeanstalt, gegr. 1778, Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

 

Senden (Nordrhein-Westfalen)

WER GmbH, heute: MOLL logistik GmbH (Messingweg 1, 48308 Senden)
Hersteller / Vertrieb u.a. EKW-Chips aus Metall
Homepage: www.moll-gruppe.com

 

Solingen (Nordrhein-Westfalen)

Helmut Fielenbach
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

F. O. Hoppe
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Max Ernst Knecht
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

 

Stuttgart (Baden-Württemberg)

Wilhelm Maier, Inh. Maier & Feyhl
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer)

Frank & Reif
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014 und Menzel 2014)

Friedrich Pfälzer & Söhne / Gebr. Pfaelzer & Söhne
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

Pharmatop Apothekenmanagement GmbH & Co. KG (Haußmannstraße 1, 70188 Stuttgart)
u.a. Lieferant für Apothekentaler (Quelle: Stahl Apo-Taler)
Homepage: http://www.pharmatop.de

Stuttgarter Metallwarenfabrik Wilhelm Mayer & Franz Wilhelm e.K.
gegründet 1861, Prägung u.a. von Werbemarken, Biermarken, Brotmarken, Prämienmarken, Reparaturmarken und Wertmarken, u.a. Prägung Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer; Menzel 2014), heute u.a. Automatenmarken, Apothekentaler, Parkmarken, Autowaschmarken etc.
heute in 70794 Filderstadt (Heuwiesenweg 32) ansässig
Literatur: Bernd Kaiser, 150 Jahre Stuttgarter Metallwarenfabrik Wilhelm Mayer & Franz Wilhelm, Stuttgart 2011.
Homepage: www.stuttgartermetallwarenfabrik.de

Württembergisches Münzamt
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

 

Thale (Sachsen-Anhalt)

Eisenhüttenwerk Thale
Prägung u.a. von Notgeldmünzen 1916/1918 (Quelle: Müller/Peltzer und Menzel 2014)

 

Velbert (Nordrhein-Westfalen)

Schulte-Schlagbaum AG
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Werdohl (Nordrhein-Westfalen)

Colsmann & Co.
Prägung u.a. von Notgeldmünze 1923 (Quelle: Müller/Peltzer)

 

Wiesbaden (Hessen)

Beyenbach´s Metallwaarenfabrik (auch Wiesbadener Metallwarenfabrik Beyenbach oder Wiesbadener Kunst- und Gravieranstalt)
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014).
Die Firma bestand von 1888 bis 1907, prägte vor allem Medaillen, aber auch einige Wertmarken.
Literatur: Matthias C. Koch, Beyenbach – die Wiesbadener Prägeanstalt. Mit Anhang: „Der Medailleur Carl Vogel“, Eigenverlag o.O. und o.J.

 

Würzburg (Bayern)

Billenstein
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Kilian Rackert
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Zerbst (Sachsen Anhalt)

Aluminiumguss- und Heizkesselwerk
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Österreich

Inzing

Pichl KG
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Wien

Wilhelm Pittner
Die Firma wurde 1856 von Wilhelm Pittner in Wien gegründet, der 1901 verstarb, und hat mehrfach ihren Standort gewechselt. Seit 1873 befand sich der Firmensitz in der Margarethenstr. 47, ab 1889 in der Hundsthurmerstr. 13. Hergestellt wurden, neben Medaillen und Münzen, u.a. Zahlmarken für Wirthe und Fabriken in den verschiedensten Formen und Grössen, Spielmarken, Hundemarken für Städte und Gemeinden.
Mehrere Werbemarken der Firma werden im Katalog von Erich Heisler beschrieben, u.a. unter Nr. 89 und Nr. 346.
Von der Firma Pittner sind auch weitere Werbeanzeigen bekannt, allerdings ohne die Abbildung von Marken. Erwähnt wird hier außerdem die Herstellung von Geld-Marken für Wirthe und Cantinen sowie von Gelegenheitsmünzen:
wertmarkenforum.de/prozess-wegen-falschmuenzerei-fuer-spielmarkenhersteller-wilhelm-pittner-1887

wertmarkenforum.de/wertmarkenhersteller-wilhelm-pittner-wien-1892

Chinasilberwerke
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Hauptmünzamt (HMA) Wien
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Rudolf Souval
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

Wolkenstein & Glückschig
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Schweiz

Hüttikon

Güller
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Le Locle

Huguenin, Le Locle
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

Bern

Eidgenössische Münzstätte
Prägung u.a. von Wertmarken (Quelle: Menzel 2014)

 

2) Hersteller von Porzellannotgeldmünzen (ca. 1920-1923)

 

Deutschland

Bitterfeld

Meißner Ofen- und Porzellanfabrik, Filiale Bitterfeld

 

Bunzlau

Bunzlauer Keramische Werkstätten Reinhold & Co.

 

Charlottenburg

Deutsche Ton- u. Steinzeugwerke A.G. (DTS)

 

Elmschenhagen

Ziegelei III

 

Freiberg

Freiberger Porzellanfabrik

 

Gotha

Porzellanfabrik Pfeffer

 

Höhr

Töpferzentrale Höhr

 

Ludwigsburg

Porzellanfabrik Ludwigsburg

 

Meißen

Staatliche Porzellanmanufaktur Meißen

 

Schlierbach

Wächtersbacher Steingutfabrik

 

Selb

Porzellanfabrik Rosenthal

 

Stadtlengsfeld

Porzellanfabrik Stadtlengsfeld

 

Waldenburg

Krister Porzellanmanufaktur

 

Österreich

Hüttensteinach

Porzellanfabrik Arnoldi

 

3) Hersteller von Briefmarkenkapselgeld aus Aluminium, Zelluloid und Pappe (ca. 1920–1922)

 

Augsburg (Bayern)

Notgeld-Reklame Augsburg
(Quelle: Menzel)

 

Berlin

Hänel
(Quelle: Menzel; Pick)

 

Elberfeld (Nordrhein-Westfalen)

Riemer & Kratz
(Quelle: Menzel)

A. Zölzer
(Quelle: Menzel; Pick)

 

Frankfurt a.M. (Hessen)

Fathos-Reklame
(Quelle: Menzel)

 

Freiberg (Sachsen)

F. Käppler
(Quelle: Menzel)

 

Fürth (Bayern)

Hartmann
(Quelle: Menzel)

 

Heilbronn (Baden-Württemberg)

C. Rembold
(Quelle: Menzel; Pick)

 

Vohwinkel (Nordrhein-Westfalen)

Meise u. Möcking
(Quelle: Menzel; Pick)

 

Wernigerode (Thüringen)

C. Hildebrand
(Quelle: Menzel)

 

4) Hersteller von Marken und / oder EKW-Chips aus Kunststoff (seit ca. 1945)

 

Bünde (Nordrhein-Westfalen)

Gladtfeld
(Quelle: Menzel)

 

Frankfurt a. M (Hessen)

ATW
(Hersteller oder Lieferant) (Quelle: Menzel)

 

Heidelberg (Baden-Württemberg)

Gebr. Hein
(Quelle: Menzel)

 

Heringen (Hessen)

Firma Krokofix / Gerhardt’s-Neuheiten, Hans-Peter Gerhardt (Hönebacher Straße 39, 36266 Heringen)
Herstellung u.a. von Apothekentalern, Pfandmarken, Wertmarken und EKW-Chips aus Kunststoff (Quelle: Stahl, Apo-Taler)
Homepage: www.krokofix.de

 

Klingenthal (Sachsen)

Fa. Weidlich
(Quelle: Menzel)

 

München (Bayern)

Karl Zitt
(Quelle: Menzel)

 

Neuental (Hessen)

KWS Küttler GmbH (Gilsatalstraße 42, 34599 Neuental/Gilsa)
Herstellung u.a. von Kunststoffmarken (Platten-Taler) und Bonuskarten für Apotheken (Quelle: Stahl, Apo-Taler)
wertmarkenforum.de/platten-taler-sammel-aktion-rabattmarken-der-herstellerfirma-kuettler-werbemittel-service-gmbh-in-muecke-merlau-1988
Homepage: www.kws-shop.com

 

Nürtingen (Baden-Württemberg)

Heinz Kollmer
(Quelle: Menzel)

 

Senden (Bayern)

ABC Tautenhahn GmbH (Danziger Str. 20, 89250 Senden)
(Quelle: Menzel)

 

Tambach-Dietharz (Thüringen)

VEB Gummiwerke Thüringen
(Quelle: Menzel)

 

Worms (Rheinland-Pfalz)

Mahawo Max Hauzeneder GmbH
(Quelle: Menzel)
Homepage: www.mahawo.de

Die Links können nicht alle regelmäßig kontroliert werden. Sollten Sie einen funktionslosen Link finden würde ich mich über einen Hinweis unter info@wertmarkenforum.de freuen.

Stichworte: Wertmarken, Biermarken, Apothekentaler, Autowaschmarken, Getränkemarken, Kaffeemarken, Weinmarken, Suppenmarken, Teemarken, Schnapsmarken, Schwimmbadmarken, Gasmarken, Telefonmarken, Nachttresormarken, Brotmarken, Kontrollmarken, Pfandmarken, Flaschenpfandmarken, Glaspfandmarken, Limonadenmarken, Werkzeugmarken, Strommarken, Hundesteuermarken, Discomarken, Toekn, Jetons, Wertchips, Wertmünzen, Fahrchips, Chips, Einkaufswagenchips, EKW-Chips, Fahrmarken, Parkmarken, Transportmarken, Plastikmarken, Kirmesfahrchips, Kunststoffmarken, Spielbankjetons, Brückenmarken, Einlassmarken, Busmarken, Straßenbahnmarken, etc.

Webdesign: Sebastian Stüber & Robin Thier