Spenden-Chips der Firma EDEKA zugunsten von Vereinen und Kindergärten / Aktion 2017

Plakat für die Spendenaktion im EDEKA-Markt Neuhäuser in Seppenrade im Jahr 2017, Druck auf Papier, 42 x 29,5 cm, Privatbesitz (Foto: Bernd Thier)

Beitrag von Bernd Thier

Bei manchen Marken, die sich in eine Sammlung „verirrt“ haben, ist es schwierig, im Nachhinein die genaue Funktion sowie eine Datierung zu ermitteln, vor allem, wenn nur wenige Informationen auf den Stücken selbst zu finden ist.

Dies trifft auch z.B. auf die einfach gestalteten weißen Kunststoffchips des Lebensmittel-Unternehmensverbundes EDEKA zu:

image-2818

VS: E | EDAKA (als hochrechtechiges Logo) – mit Stabrand
RS: E | EDAKA
(als hochrechtechiges Logo) – mit Stabrand
rund / Kunststoff, weiß / Aufschrift blau und gelb / ø 28,6 mm / Stärke 2,37 mm

Als ausgebende Institution  würde man in jedem Fall die Firmenzentrale der EDEKA in Hamburg angeben, wobei man davon ausgehen kann, dass die Marken in diversen Märkten in ganz Deutschland Verwendung gefunden haben könnten. Für Einkaufswagenchips ist die Marke zu groß, für einen Wertchip fehlen Angaben über den genauen Wert, ale reine Werbemarke feht eine zusätzliche Werbebotschaft.

Der Zufall „wehte“ ein Plakat in die Sammlung, auf dem nicht nur die Marken abgebildet sind, sondern ihre genaue Funtion exakt angegeben wird:

Es handelt sich um Spendemarken, die bei einer besonderen (Werbe)-Spendenaktion verwendet wurden. Anlässlich einer Werbeaktion im neu übernommenen EDEKA Markt Neuhäuser in Seppenrade OT von Lüdinghausen (Nordrhein-Westfalen) erhielt vom 2. Oktober bis zum 2. Dezember 2017 jeder Käufer eine Spendenmarke für je 10 Eur Einkaufswert. Die Besonderheit ist nun, das diese Chips an einer Spendenwand in in eines von Dutzenden Glasröhrchen eingeworfen werden konnte, was dann eine Spende von je zehn Cent seitens des Supermarktes für genau der Verein oder Kindergarten  darstellt. Bei 400 Chips war die Röhre voll, dann wurde diese geleert, der Stand aber natürlich weitergezählt. Die Kunden hatten also eine Auswahl, wen sie mit der Spende bedenken wollen.  Eine ähnliche Aktion gab es z.B. 2016 auch in einem EDEKA-Markt in Greven.

Eine ungewöhnlich aufwändige Spenden- und Werbeaktion, deren genauen Ablauf man den einfachen Chips so nicht ansehen würde.

Achtung: Hier eingefügte Links können nicht ständig überprüft werden, daher keine dauerhafte Garantie für deren Gültigkeit!


6. Februar 2018

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webdesign: Sebastian Stüber & Robin Thier