Rotterdam (Niederlande): G. H. C. Strack (Werth-Marke)

Beitrag von Henk Groenendijk – WMF-Nr. 10400 (Ergänzung zu Menzel Nr. 40893.1 – Ausgabeort ermittelt)

Café-Restaurant „Fürstenberg“ (auch „Fürstenburg“) von Gustav Carl Hermann Strack, Nieuwstraat 18, Rotterdam (Niederlande)

Foto: Henk Groenendijk

VS: WERTH-MARKE | 10 | G. H. C. STRACK (eingeschlagen) (im Perlkreis im Stabrand)
RS: 10
(im Perlkreis im Stabrand)
rund / Messing / ø 19,2 mm / Stärke 0,60 mm / Wendeprägung
Markentyp: Wertmarke

Hersteller: unbekannt
Datierung: 1908-1910
Sammlung: HG / Meldung: Henk Groenendijk
Literatur: Menzel (digitale Ausgabe 2018): Nr. 40893.1 ; WMF (Hefte): /

Wertmarken, die nur einen Namen tragen, sind oft nicht eindeutig zuzuordnen. Bei der hier vorgestellten WERTH-MARKE wurde – auf einer Punktreihe – der Name G. H. C. Strack mit einer Punze eingeschlagen. Da dieser Name nicht sehr gebräuchlich ist, und drei Initialen vorhanden sind, habe ich versucht, diese Marke zuzuordnen. Und dies scheint geglückt zu sein:

Zwei weitere Marken in der gleichen Machart (ebenfalls mit dem Wert 10 und eine zweite mit Wert 25) sind bereits im Menzel-Katalog (digitale Ausgabe 2018) unter Nr. 40893.1–2 aufgeführt, jedoch ohne eine Ortszuweisung.

Eine Google-Suche liefert eine interessante Heiratsurkunde: Sie wurde am 4. Juni 1902 in Arnhem (NL) ausgestellt. An diesem Tag heiratete Gustav Carl Hermann Strack, geboren am 14. Januar 1876 in Alt Schwerin (D), mit Maria Adriana Elisabeth Kerkkamp, geboren am 27. Juni 1877 in Arnhem (NL). Die Initialen dieses Herrn Strack sind eigentlich G. C. H. und nicht G. H. C. wie auf der Wertmarke, aber unterschrieben ist die Urkunde mit G. H. C. Strack. Als Beruf wird Koffiehuisbediende (Kaffeehausangestellter) angegeben.

Im Juni 1904 wohnte er in Amsterdam, wo er als Oberkellner, und später als Café-Inhaber eingetragen ist. Schon in Juli 1905 lebt er in Nijmegen wo er als Gerant (Manager) im Hotel de Soleil tätig war. Ende 1905 wohnte er dann in Rotterdam. Er war dort registriert als Gustaf Hermann Carel Strack. In Oktober 1908 war er Inhaber des neu eingerichteten Café-Restaurants Fürstenberg (auch Fürstenburg), Nieuwstraat 18, Rotterdam, und wohnt auch unter dieser Adresse.

Seine Frau war jedoch seit dem 2. Juni 1908 bei ihrer Mutter in Amersfoort gemeldet.

In einer anderen, regelmäßig erscheinenden Anzeige, wird sein Name mit G. C. H. Strack angeführt.

Die letzte nachweisbare Anzeige dieser Art datiert vom 7. Juli 1910.

Der jüngste Eintrag im Rotterdamer Adressbuch findet sich in der Ausgabe von 1911 (mit den Daten von 1910), die älteste im Jahrgang 1909. Im Adressbuch von 1912 ist dann bereits K. A. W. Lübbert als Manager des Restaurants Fürstenberg aufgeführt. Das Restaurant ging dann in den von NV (=GmbH) „Restaurant Fürstenberg“ über und wurde nur noch als Restaurant geführt, der Café-Betrieb offenbar eingestellt.

Am 8. Juli 1912 wurde die Ehe auf Antrag der Ehefrau offiziell aufgelöst, als Grund der Trennung wird „kwaadwillige verlating“ (böswilliges Verlassen) angegeben. Der weitere Aufenthaltsort von G. C. H. Strack ist unbekannt.

Im Einwohnerverzeichnis Rotterdam gibt es unter dem Namen Gustaf Hermann Carel Strack die Notiz: 1. August 1911 nach Köln, Röhrergasse 19, verzogen. Im Kölner Adressbuch von 1912 wird unter dieser Adresse der Deutsche Kellner Bund und ein Hotel erwähnt. Die Name Gustav Strack ist in den Adressbüchern von 1912 bis 1914 nicht auffindbar.

Weitere Wohnorte oder Berufe von G. C. H. oder G. H. C. Strack habe ich nicht finden können. Es ist unwahrscheinlich, dass er ein weiteres eigenes Café oder Restaurant geführt hat. Außerdem werden derartige Kellner-Marken – vor allem mit der altertümlichen Schreibweise WERTH-MARKE – in den Jahren nach 1910 immer seltener verwendet. Die Marken stammen also aus dem Jahr 1908 und wurden bis 1910 im Café-Restaurant Fürstenberg in Rotterdam (NL) verwendet.

Es ist nicht – wie zunächst vielleicht gedacht – ungewöhnlich, dass Herr Strack in den Niederlanden Marken aus deutscher Produktion mit der Bezeichnung WERTH-MARKE verwendete, aber auf Rotterdam als Ausgabeort wäre man allein bei der Betrachtung der Marke nicht gekommen. Tatsächlich sind etwa 13 % der 179 aufgeführten Kellner-Marken von Café-Restaurants im Katalog der niederländischen Marken von A. J. Kooij mit Einschlägen auf deutschen WERT- oder WERTH-Marken versehen und mindesten die Hälfte stammen insgesamt von deutschen Herstellern.

Quellen:

A.J. Kooij, Catalogus van Nederlandse Betaal- en Reclamepenningen. Mevius Numisbooks Int. B.V., 3e editie (2008).

Personen in niederländischen Archiven: https://www.archieven.nl/nl/zoeken?mizig=310

Personen in Orten, Archiv des jeweiligen Ort. Zum Beispiel Amsterdam: https://archief.amsterdam/indexen/persons

Archiv niederländischer Zeitungen: https://www.delpher.nl/nl/kranten

Adressbücher Rotterdam: https://stadsarchief.rotterdam.nl/zoek-en-ontdek/adresboeken/

Adressbücher Köln: https://wiki-de.genealogy.net/Kategorie:Adressbuch_f%C3%BCr_K%C3%B6ln

Suchbegriffe: G. H. C. Strack Werth-Marke

Die Links auf dieser Seite können nicht alle regelmäßig kontroliert werden. Sollten Sie einen funktionslosen Link finden würde ich mich über einen Hinweis unter info@wertmarkenforum.de freuen.


22. Oktober 2021

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webdesign: Sebastian Stüber & Robin Thier