Downloads von Katalogen über Wertmarken verschiedener Autoren

Hier werden Kataloge zu Wertmarken verschiedener Autoren als PDF´s KOSTENLOS zum Ansehen, Ausdrucken und Herunterladen zur Verfügung gestellt.

Sollten Sie selbst einen Katalog zu diesem Thema verfasst haben, der in digitaler Form vorliegt und bisher nicht im Druck erschienen ist oder vermutlich auch nicht erscheinen wird, kann dieser gerne hier zum Download für die Allgemeinheit hinterlegt werden. Es besteht somit die Möglichkeit hier langfristig Daten, Materialsammlungen und Kataloge zu hinterlegen, deren Dateien sonst vielleicht durch die sich immer weiter verändernden Schreibprogramme irgendwann unlesbar werden oder sogar für immer verloren gehen könnten.

Wenden Sie sich in diesem Fall gerne an info@wertmarkenforum.de.

Die umfangreichen Wertmarkenkataloge von Gerd Opalka aus Siegen finden Sie auf einer eigenen Seite. Sie können dort als PDFs heruntergeladen werden.

Downloads der Sonderausgaben des Wertmarkenforums (WMF)

Nr. 1 – Jørgen Sømod (übersetzt aus dem dänischen von Kai Lindmann): Zwei Deutsche Marken aus Dänemark (folgt später)

Nr. 2Register der Staaten, Länder, Gemeinden und Gemeindeteile zu Band III „Menzel, Peter: Deutschsprachige Notmünzen und Geldersatzmarken im Ausland 1840-1990 (1997).

Nr. 3 – Heinz Josef Kramer: Marken wohltätiger Vereine – Der Volksküchenverein Essen (1998).

Nr. 4 Wolfgang Hasselmann: Kontrollmarken (1999).

Nr. 5 Heinz Josef Kramer: Marken von Banken und Sparkassen aus der Sammlung des Ruhrlandmuseums in Essen (1999).

Nr. 6 – Wolfgang Hasselmann, Ergänzungen zum Katalog W. Funk, Die Notmünzen der Deutschen Städte, Gemeinden, Kreise, Länder etc., Amtliche Ausgaben 1916-1921, im Anhang Notmünzen 1922-1924 und Notmünzen nach dem II. Weltkrieg (folgt später).

Downloads der gedruckten Hefte des Wertmarkenforums (WMF) finden Sie hier.

 

Downloades von Markenkatalogen

image-19
Der Sammler Erich Heisler aus Wien hat in jahrelanger Arbeit eine Katalog der Wertmarken, Werbemarke und Notmünzen aus der Österreichisch-Ungarischen Monarchie erstellt. Auf mehr als 250 Seiten stellt er – ausgehend von seiner eigenen Sammlung – über 600 Marken von fast 440 Ausgabestellen mit historischen Hintergründen zu den Ausgaben und den verschiedenen Markenarten vor.

 

Das PDF des Kataloges stellt Erich Heisler hier kostenlos als Download zur Verfügung.

Sollten Sie Hinweise oder Ergänzungen zu diesem Kataloge haben, können Sie diese bitte direkt an den Autor Erich Heisler (heisler.erich@a1.net) senden. Sollten sich umfangreiche Ergänzungen ergeben würde diese in einer überarbeiteten Fassung des Kataloges berücksichtig werden.


image-20
Drei Sammler aus Hamburg haben in jahrelanger Arbeit einen Katalog der Marken und Zeichen der Freien und Hansestadt Hamburg erstellt, von dem die erste und zweite Auflage 2006 und 2009 im Druck erschienen sind.  Auf mehr als 820 Seiten stellen nun Horst und Thorsten Krawinkel eine dritte, deutlich ergänzte Auflage vor.

 

Das PDF des Kataloges stellen die Autoren hier kostenlos als Download zur Verfügung.

Sollten Sie Hinweise oder Ergänzungen zu diesem Kataloge haben, können Sie diese bitte direkt an den Thorsten Krawinkel senden.


feldmann-vorlage-kopie
image-21
Diese Übersicht erstellte Achim Feldmann in mühevoller Arbeit in den letzten fünf Jahren. Es sind vor allem die Wertmarken erfasst worden, die seit den frühen 1980er-Jahren in den Zeitschriften Numismatisches Nachrichtenblatt, Münzen Revue, Münzen & Papiergeld sowie Münzen & Sammeln beschrieben wurden.

 

Mit dieser Liste können nun die Marken in den jeweiligen Zeitschriften (mit Heftnummer und Seitenzahl), in denen sie mit Bild und Text beschrieben sind, aufgefunden werden. Dies soll der Zusammenführung der weit verstreuten Informationen über unbekannte Wertmarken in den genannten Zeitschriften dienen.

Das PDF der Liste stellt Achim Feldmann kostenlos als Download zur Verfügung.


image-22
GÜNTER FRITZ: FAHRMARKEN.
Deutschsprachige Marken und Zeichen von Busunternehmen, Fahrschulen, Straßenbahngesellschaften, Skiliften, Schifffahrts- und Taxiunternehmen sowie anderen Einrichtungen zur markengesteuerten Fortbewegung. (2016, PDF, 276 Seiten)

 

 

 

Günter Fritz ist überraschend am 19. Dezember 2016 im Alter von 82 Jahren verstorben, ohne sein fertiggestelltes Manuskript in der endgültigen Form gesehen zu haben.

In den Heften des WMF 1/2014 bis 6/2015 wurden die ersten Teile dieses Kataloges bereits vorgestellt, eher die Herausgabe der gedruckten Hefte Ende 2015 eingestellt wurde. Seitdem hatte Günter Fritz an der Gesamtausgabe gearbeitet, die auf Wertmarkenforum.de allen Sammlern zur Verfügung gestellt werden sollte. Hans-Werner Stahl, Friedrichsdorf, hat im Februar 2017 das Manuskript in seinem Sinne vollendet, so dass es hier nun, wie schon ursprünglich geplant, heruntergeladen werden kann.

Der nunmehr vorliegende abgeschlossene Fahrmarken-Katalog von Günter Fritz hat einige wenige Bildlücken, die Texte wurden aber insgesamt verarbeitet. Leider fehlen auch einige Bilder, die bereits in der ersten Ausgabe vorgestellt wurden.

„Wir, seine Freunde und Sammler, haben einen fairen Tauschpartner und liebenswerten Menschen verloren. Er wird uns in guter Erinnerung bleiben. Er kannte weltweit alle wichtigen Sammler, Autoren und Tauschpartner seiner vielschichtigen Sammlungsthemen, von denen nur wenige heute noch unter uns weilen.“
(Werner Helmut Stahl).

Das PDF des Katalogs steht hier kostenlos als Download zur Verfügung.


image-23
Dr. Lothar Weiß
(1941–2015) war promovierter Physiker, der bis zu seiner Pensionierung als Lehrer am Engelbert-Kaempfer-Gymnasium in Lemgo tätig war. Dort war er der langjährige Betreuer des Archivs dieses alten lippischen Gymnasiums. Akribisch erforschte er das Werk des Asien-Reisenden Engelbert Kaempfer aus Lemgo, über den er zahlreiche Aufsätze und Bücher veröffentlichte (Lothar Weiß: Die exotischen Köstlichkeiten des Engelbert Kaempfer, Bielefeld 2012).

Als Hobby sammelte er das Not- und Ersatzgeld bzw. Wertmarken aus Lippe.

 

Zu den Münzen und Marken brachte er 2007 einen, nur im Manukriptdruck erschienenen Katalog heraus. Eine zweite, gedruckte Auflage war geplant, konnte jedoch nicht mehr realisiert werden.

Erschienen ist jedoch ein Aufsatz über das Notgeld in Lippe während des Ersten Weltkrieges (Lothar Weiß, Notgeld in Lippe während des Ersten Weltkrieges. In: Lippische Mitteilungen aus Geschichte und Landeskunde 82 (2013), S. 148–172).

Da das Manuskript zu den Marken und Notmünzen nun in einer winzigen privaten Auflage erschienen ist, soll es hier nun, mit dem Einverständnis seiner Witwe, Frau Cramer-Weiß, als Download zur Verfügung gestellt werden.


weitere Downloads folgen ….

 

Webdesign: Sebastian Stüber & Robin Thier