Diebstahl von Biermarken 1925 aus der Sportplatzkantine des SV „Tapfer“ in Volkmarsdorf bei Leipzig (Sachsen)

Beitrag von Klaus-Peter Hörr

Vorbemerkung:
Inzwischen sind viele numismatische bzw. historische Bücher und Fachzeitschriften sowie auch Journale und selbst Tageszeitungen aus dem 19. Jahrhundert digitalisiert worden und stehen in einer Volltextsuche über diverse Bibliotheks-Portale im Internet zur Verfügung.
Die sich hierbei zu bestimmten Begriffen (z. B. Marke, Wertmarke, Werthmarke, Biermarke, Werkzeugmarke, Kontrollmarke, Brotmarke etc.) ergebenden „Treffer“ liefern manchmal wichtige Informationen zu damals bereits erfassten historischen oder auch gerade aktuell verausgabten Marken. Diese rein schriftlichen Quellen erbringen daher manchmal sehr spannende Hinweise auf Marken-Ausgaben, die bisher in der modernen Wertmarken-Literatur noch nicht erfasst sind oder möglicherweise auch gar nicht im Original bis heute überliefert wurden. Es finden sich oft aber auch Angaben zu den historischen Hintergründen der Marken, ihrer genauen Funktion, zu den Herstellern, den Herausgebern oder ganz allgemein zum Thema Marken und Zeichen.
Um eine Quelle dieser Art handelt es sich auch im nachfolgenden Fall:

Vielfach werden an dieser Stelle Wertmarken mit unbekannten Ausgabeorten vorgestellt und nach näheren Informationen gesucht. Bei Recherchen fand ich im „Leipziger Tageblatt und Handelszeitung“ vom 16. Auguts 1925 nachfolgenden Artikel über einen Einbruch in die Sportplatzkantine in Volkmarsdorf:

Quelle: Leipziger Tageblatt und Handelszeitung vom 16. Auguts 1925

Dort wurden u. a. 50 Biermarken aus Kupfer mit den Buchstaben S.V.T. gestohlen. Die Abkürzung steht für Sport-Verein Tapfer. Allein mit der Abkürzung auf der Biermarke wäre diese nur sehr schwer dieser Sportplatzkantine in Leipzig zuzuordnen. Nun steht die Aufgabe, der Beschreibung in dem Artikel die richtige Marke zuzuordnen, im Katalog von Peter Menzel ist sie bisher zumindest nicht erfasst worden. Die Buchstaben S.V.T. könnten geprägt aber auch einfach eingeschlagen sein.

Wer kann helfen und hat vielleicht diese Marke als bisher unbekannt und nicht zugewiesen in seiner Sammlung?

Eine Nachfrage beim Sportverein (SV) Tapfer 06 Leipzig e.V. blieb unbeantwortet. Damit ist davon auszugehen, dass heute dort das Bier heute in echten Euros bezahlt wird.

Die Links auf dieser Seite können nicht alle regelmäßig kontrolliert werden. Sollten Sie einen funktionslosen Link finden würde ich mich über einen Hinweis unter info@wertmarkenforum.de freuen.


15. April 2022

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webdesign: Sebastian Stüber & Robin Thier